Der Eule der Minerva Verlag ist ein Verlag für Werke der Literatur und Wissenschaft in deutscher und englischer Sprache.

Der Name Eule der Minerva entstammt einem bekannten Zitat aus der Vorrede von Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts von 1820:

Wenn die Philosophie ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Gestalt des Lebens alt geworden, und mit Grau in Grau lässt sie sich nicht verjüngen, sondern nur erkennen; die Eule der Minerva beginnt erst mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug.

Von Hegel ursprünglich konservativ gemeint – die Philosophie könne nur im Nachgang die Geschichte erklären, aber nicht verändern –, wird der Verlagsname Eule der Minerva als Ausdruck eines Bedürfnisses nach Wahrheit verstanden, das auch die Veränderung der Wirklichkeit mit einschließt. Minerva war die römische Göttin der Weisheit und entspricht der griechischen Göttin Athene.

Der Eule der Minerva Verlag hat einen universellen Anspruch und verlegt sowohl berühmte Schriftsteller wie Edgar Hilsenrath als auch renommierte Wissenschaftler wie Prof. Andreas Arndt (Philosophie) und Prof. Thomas T. Sekine (Ökonomie).