Eule der Minerva Verlag

Literatur und Wissenschaft

Autor: Eule der Minerva Verlag

Weitere Veranstaltungen Dezember 2017/Januar 2018 – Further Events Dec./Jan.

Es finden weitere Theateraufführungen von Werken Edgar Hilsenraths in Paris, Nantes und Köln statt. – There are further theater performances of the works of Edgar Hilsenrath in Paris, Nantes and Cologne.

(Kalenderansicht / Calendar View: Dezember/December and Januar/January.)

Anstehende Veranstaltungen im Dezember 2017/Januar 2018 – Upcoming Events in Dec./Jan.:

– TeamEH

Pictures from the poster campaign in the Paris Metro

Pictures from the poster campaign in the Paris Metro.
On Edgar Hilsenrath: „Auteur Culte“.

– TeamEH

Ab sofort lieferbar: Der Begriff des Widerspruchs

Eine Studie zur Dialektik Kants und Hegels
von Michael Wolff

Das Buch von Michael Wolff ist mittlerweile die Standardempfehlung von Dozenten zum Begriff des Widerspruchs, insbesondere auch zur Einführung in die berühmte Dialektik Hegels, und gehört zu den Klassikern, die niemals altern.

Michael Wolff zeigt in seinem Buch, wie ein Problem, das seit dem 19. Jahrhundert von Interpreten und Kritikern Hegels viel diskutiert worden ist, aufgelöst werden kann: Es geht darum, wie sich Hegels Lehre vom Widerspruch zum Begriff des Widerspruchs verhält, der in der Logik als Grundbegriff auftritt. Wolffs Buch wendet sich gegen das verbreitete Missverständnis, Hegels Logik führe einen neuartigen Begriff »dialektischer« Widersprüche ein, – ein Missverständnis, das manchmal noch mit dem Vorwurf verknüpft worden ist, dieser Begriff sei ein Scheinbegriff und beruhe auf einer logischen Konfusion, mit der die in der Syllogistik getroffene Unterscheidung zwischen konträren, subkonträren und kontradiktorischen Gegensätzen verwischt und Kants Unterscheidung zwischen »realer«, »dialektischer« und »analytischer Opposition« ignoriert werde. In Wahrheit ist von dialektischen Widersprüchen in Hegels Werken nirgends die Rede. Eines der Ziele, das Hegels Wissenschaft der Logik allerdings im Unterschied zu traditionellen Logikbüchern verfolgt, ist die Beantwortung der Frage, was eigentlich ein (logischer) Widerspruch überhaupt ist. Wolffs Buch zeigt, dass Hegels Behandlung dieser Frage auf einer profunden kritischen Würdigung der Oppositionstheorie beruht, die Kants Kritik der reinen Vernunft teils im Anhang zur »transzendentalen Analytik«, teils in der »transzendentalen Dialektik« entwickelt hat. Der erste Teil von Wolffs Buch bringt eine ausführliche Analyse dieser Theorie. Der zweite Teil seines Buchs stellt dar, wie Hegel die Begriffe des Gegensatzes und des Widerspruchs in seiner Wissenschaft der Logik und in seiner Enzyklopädie als logische Grundbegriffe zum Thema macht. Es stellt sich heraus, dass seine Erklärung des arithmetischen Begriffs der Negativität, der schon in Kants Oppositionstheorie eine zentrale Rolle spielt, für seine Kantkritik systematisch grundlegend ist. Dadurch kommen interessante systematische Zusammenhänge ans Licht, die zwischen Mathematik, formaler Logik und Hegelscher Dialektik bestehen.

Michael Wolff ist Professor für Philosophie an der Universität Bielefeld; seit 2007 ist er emeritiert.

Wolff – Widerspruch
http://doi.org/10.4444/70.10.de

Veranstaltungen Hilsenrath im Oktober 2017

Im Oktober 2017 finden folgende Veranstaltungen statt:

– TeamEH

Veranstaltungen Hilsenrath im Juni/Juli 2017

Im Juni/Juli 2017 finden folgende Veranstaltungen statt:

– TeamEH

Aufführung einer szenischen Bearbeitung von „Das Märchen vom letzten Gedanken“ u. a. in Basel, Zürich, Tübingen

Verena Buss, Walter Küng und Elina Duni

Verena Buss und Walter Küng erzählen diese Geschichte mit theatralen Mitteln, einfach und doch ergreifend und werden von der Stimme der wunderbaren albanischen Sängerin Elina Duni begleitet und verführt.

Edgar Hilsenrath: Das Märchen vom letzten Gedanken
Szenische Bearbeitung mit Verena Buss und Walter Küng
Gesang: Elina Duni

Termine:

– TeamEH

Theateraufführungen von „Der Nazi & der Friseur“ in Köln

Ab kommenden Freitag finden in Köln Theateraufführungen von „Der Nazi & der Friseur“ statt.

Termine:

  • Freitag, 17.03.2017 um 20:00 Uhr
  • Samstag, 18.03.2017 um 20:00 Uhr
  • Freitag, 28.04.2017 um 20:00 Uhr
  • Samstag, 29.04.2017 um 20:00 Uhr

Freies Werkstatt Theater | Zugweg 10 | 50677 Köln

– TeamEH

Italian edition available: Orgasmo a Mosca

Italian edition available:
Die italienische Ausgabe ist erschienen:

Orgasmo a Mosca

Edgar Hilsenrath
traduzione di Roberta Gado

Cover of „Orgasmo a Mosca“ (Italian edition)

Nino Pepperoni, boss dei boss della mafia americana, è disposto a fare qualsiasi cosa per la sua unica figlia, la trentenne Anna Maria. Durante un soggiorno a Mosca la donna conosce Sergej Mandelbaum, ebreo “tiratardi e pelandrone e traduttore”, con il quale raggiunge per la prima volta l’orgasmo. Decide di sposarlo a tutti i costi, anche se Sergej, segnalato sulla lista nera del KGB, non può uscire dall’URSS per vie legali. Allora Anna Maria si fa mettere incinta per costringere il padre ad aiutarla a portare in America il futuro marito. Ha inizio così un viaggio rocambolesco ricco di colpi di scena. Una trama provocatoria e surreale per una sex and crime story decisamente sopra le righe.

Book information

– TeamEH

Preisverleihung in Heidelberg

Einladungskarte der Stadt Heidelberg

Einladungskarte der Stadt Heidelberg

Der Anruf aus Heidelberg war für 17 Uhr angekündigt, kam aber bereits am frühen Nachmittag: „Die Entscheidung der Jury ist schnell gefallen“, verriet Phillip Koban vom Kulturamt der Stadt Heidelberg. „Herr Hilsenrath soll den Preis erhalten. Nimmt Herr Hilsenrath den Preis denn an?“

Edgar Hilsenrath nimmt den Preis an. Der Schriftsteller wird für sein Gesamtwerk gewürdigt, die Verleihung des Hilde-Domin-Preises für Literatur im Exil 2016 der Stadt Heidelberg mit Lesung und Konzert findet statt am

Dienstag, dem 22.11.2016, um 19.00 Uhr
im Grossen Rathaussaal, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg.

Im Anschluss ist eine Signierstunde mit der Möglichkeit, Bücher vom Dichter signieren zu lassen, sowie ein Empfang vorgesehen. Es können auch Bücher des Preisträgers an einem Büchertisch einer lokalen Buchhandlung erworben werden.

– TeamEH